+49 221 93 31 10 koeln@zarinfar.de
Capricornhaus

Das Capricornhaus befindet sich am südlichen Ende des Düsseldorfer Medienhafens. Im Süden von der Bahnlinie begrenzt, ist es Bestandteil des neuen Entrées in den Medienhafen.

Neubau Capricornhaus, Düsseldorf

Die mäanderartige Struktur des Gebäudes begründet sich aus seiner städtebaulichen Position, wie auch aus den äußeren Randbedingungen. Die großen Glashallen bilden in Verbindung mit einer zweiten Schallmembran die Voraussetzung für eine individuelle Bürowelt, die auch die Anforderungen an ein Low-Energy-Gebäude erzielt.

Die Grundrisskonzeption macht auf allen Stockwerken grundsätzlich alle Bürotypen einsetzbar. Teilgrößen ab 350 qm.

Große Glashallen und eine prägnante Gestaltung der Glasfassade sind die Grundlage für das wegweisende Konzept des Projektes, das höchste ökologische Ansprüche mit größter Arbeitsplatzqualität verbindet.

Zukünftige Anforderungen an das Gebäude werden geprägt durch weitere ökologisch-energetische Randbedingungen wie: kompakte Bauweise mit zukunftsweisenden Bauteilen, beispielhafte Wärmedämmung, innovative Lüftungsanlagen mit Wärmerückgewinnung, Betonkernaktivierung in Verbindung mit Geothermie sowie natürliche Belüftungskonzepte.

(Quelle: www.gatermann-schossig.de)

Projektdaten

Leistung:
Abrechnung und Aufmaß für die kompletten Rohbauarbeiten des 7-geschossigen Bürogebäudes.

Auftraggeber:
Stahlbau Lamparter GmbH, Kassel

Architekt:
Gatermann + Schossig, Köln

Projektgalerie

Ähnliche Projekte