+49 221 93 31 10 koeln@zarinfar.de
Tagesseminar

Projektmanagement aus Auftraggebersicht –

Bauprojekte als Auftraggeber richtig beginnen, steuern und abwickeln

 

Ziel

Anspruchsvolle Bauprojekte unterliegen zahlreichen Anforderungen an Planung, Genehmigung, Finanzierung und Umsetzung in einem technisch und rechtlich schwierigen Umfeld. Kein Bauvorhaben gleicht dem Anderen und man realisiert „Prototypen“, die nie in Serie gehen.

Der Projektstart als Beginn des Bauvorhabens ist für den Projekterfolg von ausschlaggebender Bedeutung. Zu Beginn sollte man Ziele beschreiben, diese vereinbaren, fixieren und umsetzen, um Risiken zu vermeiden und den Erfolg des Projektes zu sichern.

Das Seminar richtet sich an alle, die Bauvorhaben projektieren und es sich nicht leisten können oder wollen, bereits am Anfang auf einen wesentlichen Bestandteil erfolgreichen Projektmanagements zu verzichten.

Agenda

    1. Einführung und Hinführung zum Thema
  • Überblick Grundsätze der Projektabwicklung (z.B. Werkvertrag, DIN 18205): „Der Erfolg des Projektes wird am Anfang festgelegt!“
  • Überblick Projektmanagement
  • Herausforderungen für die Auftraggeberseite
    • Wie bestelle ich richtig?
    • Was darf ich nicht vergessen?
    • Wie kann ich Kosten, Termine, Qualitäten, Risiken und Organisation im Projekt managen?

2. Definitions-/Initiierungsphase

  • Bedarfsplanung nach DIN 18205
  • Ableitung der Planungs- und Überwachungsziele aus der Bedarfsplanung

3. Konzeptionsphase

  • Machbarkeitskonzept
  • Leistungsbeschreibungen
  • Vertragsbedarfsanalyse (aus technischer Sicht)
  • Kosten
  • Termine
  • Risikomanagement
  • Ableitungen für die Projektkommunikation

Hinweis

Dieses Seminar kann bei Bedarf zusammen mit Rechtsanwälten aus der Kanzlei CBH aus Köln gehalten werden und um verschiedene  Punkte des „juristischen Projektmanagements“ ergänzt werden. Hierzu zählen die Ableitung der Planungs- und Überwachungsziele aus der Bedarfsplanung und deren Zuordnung zu den Verträgen, die Vertragsbedarfsanalyse, Regelungen zum Leistungsinhalt sowie zu Kosten, Terminen und besonderen Risiken sowie die Ableitungen für die Projektkommunikation.

Teilnehmerkreis

Auftraggeber, Projektentwickler, Projektsteuerer, Architekten und Ingenieure, Bau- und Projektleiter, Vertrags- und Nachtragsmanager und die diese begleitenden Rechtsanwälte.

Seminardauer

9:00 – 17:00 Uhr

Ihr Referent: Dipl.-Ing. H. W. Turadj Zarinfar

Herr Zarinfar studierte an der Technischen Universität Dortmund Bauingenieurwesen mit der Fachrichtung Baubetrieb. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums arbeitete er bei mittelständischen Unternehmen in der Akquisition und Betreuung unterschiedlicher Bauvorhaben, bis er im Jahre 2002 eine Selbstständigkeit im Bauwesen startete. Mittlerweile arbeiten rund 40 Beschäftigte bei der zarinfar GmbH. Die Hauptaufgaben liegen in der Projektsteuerung, Projektentwicklung und Bauleitung gewerblicher, industrieller und privater Bauvorhaben.

Durch die Erfahrung aus über 25 Jahren Baustellentätigkeit und Projektsteuerung besitzt er ein fundiertes Wissen über alle Vorgänge in der Abwicklung von Bauvorhaben. Darüber hinaus ist Herr Zarinfar Dozent für Baumanagement an der Fachhochschule Dortmund und Dozent für Immobilienprojektentwicklung an der Hochschule Bochum. Zudem hat er an zahlreichen Weiterbildungen in der Moderation und Erwachsenenbildung teilgenommen und damit ein fundiertes Wissen über die Vermittlung von Lehrinhalten erlangt.

Seminaranfrage

Ich interessiere mich für das Seminar

8 + 14 =

Unsere nächsten Seminare