+49 221 93 31 10 koeln@zarinfar.de
zarinfar News

Feierliche Eröffnung des Gefahrenabwehrzentrums Mettmann

Feierliche Eröffnung des Gefahrenabwehrzentrums Mettmann mit viel Prominenz, Lob und Anerkennung für zarinfar

„Es ist ein großer Erfolg für uns, dass der Bauherr zufrieden und stolz, die Bauzeit eingehalten und das Budget unterschritten wurde.“

So äußerte sich Philipp Wolff, Geschäftsführer der zarinfar GmbH, anlässlich der Eröffnungsfeier am 27.10.2021 in Mettmann. Zarinfar war für die Projektsteuerung des landesweiten Vorzeigeprojekts verantwortlich.

Am vergangenen Mittwoch fanden sich 300 geladene Gäste in der festlich geschmückten Feuerwehrübungshalle des neuen Gefahrenabwehrzentrums in Mettmann ein. Zwei Musikkapellen begrüßten bei bestem Wetter die Gäste, darunter den Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalens Herrn Reuel, den Landrat des Kreises Mettmann, Thomas Hendele, zahlreiche Landtags- und Bundestagsabgeordnete, Spitzenvertreter aus Landesministerien und Verwaltung, Führungskräfte und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Feuerwehr und Polizei sowie zahlreiche Pressevertreter. Nach dem Festakt wurden fachkundige Führungen angeboten und wahrgenommen, die die gelungene Umsetzung der Nutzeranforderungen eindrücklich unterstrichen.

In den Reden des Landrats und des Innenministers wurde die hohe Zufriedenheit mit dem Verlauf und dem Ergebnis des Projekts betont. Hervorgehoben wurde vom Bauherrn zum einen, dass es sich um die größte Investition in der Geschichte des Kreises handelt und dass man froh ist, sich auf die Empfehlung von Herrn Zarinfar, einen Totalunternehmer einzusetzen, verlassen hat. In den Grußworten des Totalunternehmers Michael Freundlieb und des Architekten Jürgen Bahl wurde die gute Zusammenarbeit der Projektbeteiligten gelobt.

In diesem Projekt waren die Anforderungen an die sehr unterschiedlichen Raumnutzungen besonders anspruchsvoll. Denn Polizei und Feuerwehr haben einen hohen Funktionalitäts- und Qualitätsanspruch bei der technischen Ausstattung der Immobilie.

In dem neuen Komplex sollten die verschiedenen Einsatzbereiche zwar räumlich getrennt, aber dennoch in einem Gebäude untergebracht sein. Dies war ein wesentliches Ziel des Projektes, welches vom Kreis Mettmann in Auftrag gegeben und von Vertretern der Polizei und Feuerwehr begleitet wurde. Innerhalb von zwei Jahren wurde dieser Neubau in unmittelbarer Nähe zur Kreispolizeibehörde realisiert.

Das neue Gefahrenabwehrzentrum besteht aus zwei mehrgeschossigen Gebäudeteilen, die durch einen eingeschossigen Trakt miteinander verbunden sind. Im Wesentlichen beherberg das Gebäude nun den Brand- und Katastrophenschutz, den Rettungsdienst, die Rettungswache mit Leitstelle und das Übungszentrum der Feuerwehr sowie die Leistelle der Polizei.

Die Anforderungen der Polizei und der Feuerwehr wurden in diesem Projekt als technisch moderne Leitstellen umgesetzt. Die Anordnung der Funktionsräume ermöglichen den Nutzern kurze Kommunikationswege und schaffen somit Synergieeffekte in den Arbeitsabläufen.

Für zarinfar und alle Beteiligten ist das ein einzigartiges Projekt. Wir konnten mit unserer Leidenschaft für komplexe Sachverhalte das Projekt von Anfang an begleiten und gemeinsam mit den Nutzern bereits in der Bedarfsplanung die Räume entwickeln.

Projektdaten:

zarinfar Leistung

fachtechnische Beratung und Prüfung eines europaweiten Totalunternehmerverfahrens, Erstellung funktionaler Leistungsbeschreibung, Projektsteuerung nach AHO, LS 1-5

Architekten-/Ingenieurleistungen

Bahl Architekten BDA, Hagen

Auftraggeber

Kreis Mettmann

Mieter

Kreis Mettmann und Polizei NRW

Weitere News: