+49 221 93 31 10 koeln@zarinfar.de
zarinfar News

Projektmanagement aus Auftraggebersicht

Ziel des Seminars

Anspruchsvolle Bauprojekte unterliegen zahlreichen Anforderungen an Planung, Genehmigung, Finanzierung und Umsetzung in einem technisch und rechtlich schwierigen Umfeld. Kein Bauvorhaben gleicht dem anderen und man realisiert „Prototypen“, die nie in Serie gehen. Der Projektstart als Beginn des Bauvorhabens ist für den Projekterfolg von ausschlaggebender Bedeutung. Zu Beginn sollte man Ziele beschreiben, diese vereinbaren, fixieren und umsetzen, um Risiken zu vermeiden und den Erfolg des Projekts zu sichern.

Das Seminar richtet sich an alle, die Bauvorhaben projektieren und es sich nicht leisten können oder wollen, bereits am Anfang auf einen wesentlichen Bestandteil erfolgreichen Projektmanagements zu verzichten.

Themen

  • Einführung und Hinführung zum Thema
    • Überblick Grundsätze der Projektabwicklung (z.B. Werkvertrag, DIN 18205)
    • Überblick Technisches und juristisches Projektmanagement
    • Herausforderungen für die Auftraggeberseite
  • Definitions-/Initiierungsphase
    • Technisches Projektmanagement
      • Bedarfsplanung nach DIN 18205
    • Juristisches Projektmanagement
      • Ableitung der Planungs- und Überwachungsziele aus der Bedarfsplanung
  • Konzeptionsphase
    • Technisches Projektmanagement
      • Machbarkeitskonzept
      • Leistungsbeschreibungen (Festlegungen von Qualitäten im Projekt)
      • Kostenprognose (Festlegungen von Kostenvorgaben)
      • Terminprognose (Festlegungen von Bauzeit)
      • Risikomanagement (Erkennen und Festlegen von Risiken)
    • Juristisches Projektmanagement
      • Vertragsbedarfsanalyse
      • Zuordnung der Planungs- und Überwachungsziele zu den Verträgen
      • Regelungen zum Leistungsinhalt
      • Regelungen zu Kosten
      • Regelungen zu Terminen
      • Regelungen zu besonderen Risiken
      • Ableitungen für die Projektkommunikation

Referenten

RA Dr. Markus Vogelheim
studierte an den Universitäten in Trier und Köln. Nach seiner Zulassung zur Anwaltschaft im Jahr 1998 war er zunächst zwei Jahre in einer Kölner Baurechtsboutique und ab April 2000 bei CBH Rechtsanwälte in Köln tätig. Seit 2006 ist er Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht. Die Betreuung von Architekten und Ingenieuren stellt einen Schwerpunkt seiner Arbeit dar. Eine weitere Besonderheit liegt in der Spezialisierung auf unterirdisches Bauen und der in bundesweiten Betreuung von Infrastrukturbauvorhaben. Er ist Mitglied der STUVA und durch zahlreiche Veröffentlichungen und eine umfangreiche Vortragstätigkeit in Erscheinung getreten.

Dipl.-Ing. H. W. Turadj Zarinfar
studierte an der Technischen Universität Dortmund Bauingenieurwesen mit der Fachrichtung Bau­betrieb. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums arbeitete er in mittelständischen Bauunternehmen in der Akquisition und Betreuung unterschiedlicher Bauvorhaben, bis er im Jahre 2002 eine Selbstständigkeit im Bauwesen startete. Mittlerweile beschäftigt er in seinem Büro mehr als 40 MitarbeiterInnen. Die Hauptaufgaben liegen in der Projektsteuerung, Projektentwicklung und Bauleitung gewerb­licher, industrieller und Wohnungsbauvorhaben. Durch die Erfahrung aus über 25 Jahren Baustellentätigkeit und Projektbetreuung besitzt er ein fundiertes Wissen über alle Vorgänge in der Abwicklung von Bauvorhaben. Herr Zarinfar ist Lehrbeauftragter für Baumanagement an der Fachhochschule Dortmund, Lehrbeauftragter für Projektentwicklung an der Hochschule Bochum, sowie Mitglied der Beiräte der Hochschule Bochum in den Fächern Wirtschaftsingenieurwesen und Bauingenieurwesen.

Teilnehmerkreis

Auftraggeber, Projektentwickler, Projektsteuerer, Architekten und Ingenieure, Bau- und Projektleiter, Vertrags- und Nachtragsmanager und die diese begleitenden Rechtsanwälte.

Nachweise/Zertifikate

Für Ihren Fortbildungsnachweis: Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über 6 Zeitstunden (8 Weiterbildungspunkte der verschiedenen Architekten- und Ingenieurkammern: Bitte bei Anmeldung die für Sie zuständige Kammer angeben).

Tagungsmodalitäten

Mittwoch, 04.11.2020, 09:30 – 17:00 Uhr
Ort: IBR-Seminarzentrum
Heinrich-von-Stephan-Straße 3
68161 Mannheim
Preis (zzgl. MwSt.): 449,00 €

 

zur Anmeldung

Weitere News: