<

Elisabeth-von-Thüringen Gymnasium

und Schillergymansium

Neubau einer provisorischen Mensa

in Modulbauweise, Köln

Weitere Projekte

 

 

Leistung

Bauleitung

 

Beschreibung

Für das Elisabeth-von-Thüringen Gymnasium und das Schillergymansium wurde in zweistöckiger Containerbauweise eine provisorische Mittagsversorgung, die täglich 550 Schülerinnen und Schüler im Erdgeschoss versorgt, sowie 4 zusätzliche Klassenräume im Obergeschoss errichtet.

 

Die Containeranlage in kombinierter Raummodulweise wurde auf der Freifläche zwischen den beiden Turnhallen an der Nikolausstraße errichtet.

 

Die Anlage beinhaltet im Erdgeschoss eine ausgestattete Küche, WC-/Umkleide- und Lagerbereiche zur Nutzung für das Küchenpersonal, WC-Anlagen für die Besucher sowie einen Speiseraum mit 222 Sitzplätzen. Im Obergeschoss befinden sich Räumlichkeiten für 4 Klassenzimmer, ein Technikraum und Flurbereiche.

 

Die kurze Bauphase sowie die Erschließungssituation stellten bei der Umsetzung eine besondere Herausforderung dar. Zudem war ein erhöhter Koordinationsaufwand aufgrund der Baumaßnahme im laufenden Schulbetrieb erforderlich.

 

Auftraggeber

Gebäudewirtschaft der Stadt Köln

 

Architekt

Planungsgruppe dreika GbR, Krefeld

ADAC Nordrhein e.V.

Das Büro- und Geschäftsgebäude mit KFZ-Prüfstelle, welches auf dem Grundstück Straße des 17.Juni …

Landesarchiv NRW

In dem Duisburger Innenhafen wird mit dem Umbau des letzten, noch unter Denkmalschutz ...

©zarinfar GmbH